Gesundheitsbroschüren

Informationen und Beratung

A-plus Apotheken bieten ihren Kunden nicht nur freundliche und kompetente Beratung:

Damit Sie die Möglichkeit haben, die erhaltenen Informationen zu Hause weiter zu vertiefen, können Sie hier als kostenlosen zusätzlichen Service produkt- und herstellerneutrale Informationstexte einsehen. Fast alle Krankheitsfelder, Risikofaktoren bzw. Präventionsbereiche werden durch eine Broschüre abgedeckt.

Reiseapotheke für Erwachsene

Die schönste Zeit des Jahres

Die Urlaubszeit ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Damit aus ihr ein richtiger Traumurlaub werden kann, bedarf es vielfältiger Vorbereitungen. Eine davon sollte auf jeden Fall die Zusammenstellung der passenden Reiseapotheke sein. Sie ist von vielen persönlichen Faktoren abhängig. Diese Broschüre beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen. In Ihrer A-plus Apotheke können Sie sich darüber hinaus individuell beraten lassen.

Ist mein Impfschutz vollständig?

Diesen Aspekt sollten Sie nicht erst unmittelbar vor Reiseantritt in Betracht ziehen. Zwischen einzelnen Impfungen sind Zeitabstände einzuhalten. Oftmals sind mehrere Impfungen notwendig, um den vollen Gesundheitsschutz zu erreichen. Lesen Sie hierzu die A-plus Broschüren „Impfempfehlungen“ und „Reiseimpfungen“.

Welche Medikamente muss ich dauerhaft einnehmen?

Sprechen Sie die Reise immer mit Ihrem behandelnden Arzt ab, um sich eine ausreichende Menge an Arzneimitteln verordnen zu lassen. Transportieren Sie diese wichtigen Medikamente nach Möglichkeit immer im Handgepäck! Bei sehr stark wirksamen Schmerzmitteln, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, ist ein beglaubigtes ärztliches Attest – gegebenenfalls in englischer Sprache – notwendig, um Probleme bei der Einreise in fremde Länder zu vermeiden. Bei Interkontinentalflügen kommt es zu erheblichen Zeitverschiebungen. Informieren Sie sich in der Apotheke genau, wie der Einnahmerhythmus für Ihre Medikamente erfolgen muss, in Abhängigkeit davon, ob Sie nach Westen oder Osten fliegen.

Welche Medikamente gehören je nach Reiseziel in mein Gepäck?

Vorbeugung ist Hauptsache

  • Sonnenschutzpräparate
  • Insektenschutzmittel
  • Hand- bzw. Oberflächendesinfektionsmittel für Toiletten
  • Tabletten zur Trinkwasserentkeimung

Kleine Pannenhelfer

  • Pflaster und Verbandsmaterial wie Mullbinden und elastische Binden
  • Schere und Pinzette
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Einmalhandschuhe
  • Kalt-Warm-Kompressen
  • Salbe zur Förderung der Wundheilung
  • Salbe zur Behandlung von Sportverletzungen
  • Creme gegen Lippenherpes
  • Creme gegen Fuß- oder Vaginalpilz
  • Gel bei Insektenstichen und Sonnenbrand
  • Antiallergika
  • Augentropfen gegen Bindehautentzündung
  • Mittel gegen Kreislaufbeschwerden

Schachmatt der Erkältung

  • Fieber- und Schmerzmittel
  • Fieberthermometer
  • Schnupfenspray
  • Schleimlösender Hustensaft für den Tag
  • Hustenreizstiller für die Nacht
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • Ohrentropfen

Behagen für Magen und Darm

  • Mittel gegen Sodbrennen
  • Abführmittel
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Erbrechen
  • Elektrolyte
  • Reisekaugummis gegen Reiseübelkeit

Kontrazeptiva

Bei Auftreten von Durchfall und Erbrechen ist die kontrazeptive Wirkung der „Pille“ unsicher. Die „Pille“ sollte nicht bei großer Hitze gelagert werden, denn auch hier besteht die Gefahr des Wirkungsverlustes. Um die Zuverlässigkeit der Empfängnisverhütung zu sichern, sollten Sie die Einnahmezeit exakt umrechnen. Lassen Sie sich dabei vom A-plus Apotheken-Team helfen.

Venenbeschwerden oder Economy-Class-Syndrom

Bei langen Reisen in Bahn, Bus oder Flugzeug sind in jedem Fall venenunterstützende Übungen (kreisende und Auf-und-ab-Bewegung der Füße) sowie regelmäßiges Aufstehen empfehlenswert. Das gilt natürlich auch für lange Autofahrten. Hier sollten regelmäßige Pausen für Übungen genutzt werden. Durch die Bewegung wird das Blut wieder zum Herzen zurückgepumpt. Kompressionsstrümpfe sind zwingend notwendig, wenn Sie bereits unter starken Krampfadern leiden oder in der Vergangenheit eine Thrombose aufgetreten ist. Ihr Arzt kann Ihnen auch zusätzlich Blut verdünnende Mittel verordnen. Wenn Sie bisher keine Beschwerden haben, sollten Sie zu Ihrem Schutz medizinische Stützstrümpfe tragen. Trinken Sie viel, aber keinen Alkohol.

Jetlag

Bei Reisezielen mit mehr als sechs Stunden Zeitunterschied braucht der Körper bis zu einer Woche, um sich an die neue Zeitzone zu gewöhnen. Einschlafstörungen und Wachwerden mitten in der Nacht, allgemeine Unpässlichkeit, Konzentrationsstörungen und verminderte Reaktionszeit sind die häufigsten Folgen. Beschäftigen Sie sich nach der Landung und gehen Sie erst ins Bett, wenn es am Zielort Abend ist. Nehmen Sie, wenn nötig, ein Schlafmittel auf pflanzlicher Basis ein.

Und was gibt es sonst noch zu beachten?

  • Meiden Sie rohe Speisen sowie Leitungswasser und Speiseeis.
  • Meiden Sie Zugluft und Klimaanlagen, weil Sie sich sonst sehr schnell erkälten können.
  • Benutzen Sie in den entsprechenden Regionen immer ein Sonnenschutzmittel, das man in der Apotheke für Sie ausgesucht hat. Tragen Sie es 30 Minuten vor dem Sonnenbad auf (Ausnahme: Mittel mit Mikropigmenten als Filter. Sie wirken sofort und eine Wartezeit kann entfallen). Erneuern Sie den Sonnenschutz nach dem Baden und Abtrocknen, auch wenn das Sonnenschutzmittel wasserfest ist. Die Aufenthaltsdauer in der Sonne verlängert sich aber durch das erneute Auftragen nicht entsprechend.
  • Setzen Sie sich und Ihre Kinder nie der prallen Sonne aus, das gilt besonders in der Mittagszeit.
  • Denken Sie daran, Ihre Augen vor der Sonnenstrahlung zu schützen.

  • Medikament vorbestellen
  • Rezepte einlösen
  • Foto senden
  • Newsletteranmeldung
  • Notdienst

Medikamentenvorbestellung

Bestellen Sie Medikamente zur Abholung vor. So haben wir diese vorrätig und Sie vermeiden unnötige Wartezeiten. In unserem Shop sehen Sie alle verfügbaren Medikamente und können Ihre Reservierung/Bestellung abschließen.

Keine Haftung für Fehler. Alle Abbildungen ähnlich. Die Angebote gelten solange der Vorrat reicht und werden in haushaltsüblichen Mengen angeboten. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und als unverbindliche Preisempfehlung der A-plus Service GmbH. Alle Angebote gültig vom 1.10.2017 bis 31.10.2017.
* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
** Unser regulärer Verkaufspreis

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.